Lenovo Y90 und Y700: Gaming-Offensive am 28. Februar

Ursprünglich gingen wir einmal von einem Launch-Termin des Lenovo Legion Y90 gemeinsam mit dem Legion Y700 Tablet am 1. Januar aus. Doch für beide Gaming-Geräte war es wohl nur ein Termin für weitere Informationen. Auch auf der Consumer Electronic Show in Las Vegas wurde der chinesische Konzern auf dem Gebiet nicht tätig. Dann kam das traditionelle Neujahrsfest dazwischen, welches nach knapp 14 Tagen Feier nun auch als beendet gilt, sodass Lenovo nun den 28. Februar als offiziellen Launch-Termin für die beiden Zocker-Flaggschiffe auserkoren hat.

 

Lenovo Y90 und Y700 Launch-Event steht

In China hat man wohl inzwischen gebührend das Jahr des Tigers begrüßt und traditionell gefeiert. Während das für uns in Europa mehr oder weniger eine kleine Pause von chinesischen Launch-Events bedeutete, geht es nun an allen Fronten munter weiter. Viele Hersteller wie  HuaweiHonor, Oppo und Realme haben bereits ihre Events auf dem Mobile World Congress (28/02-03/03) in Barcelona bekannt gegeben. Ob auch Lenovo samt Motorola-Tochter anwesend sein wird ist anzunehmen. Doch der nun auf dem sozialen Netzwerk Sina Weibo angeteaserte und ebenfalls auf Montag den 28. Februar fallende Launch-Event gilt wohl primär der chinesischen Kundschaft.

Wie im Abstract bereits angedeutet, begegnen uns die beiden Gaming-Boliden (Smartphone und Tablet) heute nicht zum ersten Mal. Auf dem Sektor Smartphones hatte der Tippgeber Evan Blass zuletzt mit einem möglichen Legion Phone 3 Elite, Diablo, Halo und einem Lenovo Y90 für ordentlich Verwirrung gesorgt. Wir vermuten aber derweil, dass es sich dabei zum Teil um ein und das gleiche Gaming-Smartphone, beziehungsweise globale Bezeichnungen handelt.

Gaming-Smartphone mit dem gewissen Extra

Lenovo Legion Y90

Vom Lenovo Y90 ist uns bislang bekannt, das es mit einem 6,92 Zoll großem E4-AMOLED-Display von Samsung erscheinen wird. Die Auflösung 2.460 x 1.080 Pixel bietet und für Gaming-Smartphones ein typisch hohe Aktualisierungsrate von 144 Hertz unterstützt. An Bord – was sonst – der Snapdragon 8 Gen 1 Octa-Core-Prozessor, der bei unserem ausführlichen Test des Xiaomi 12 Pro zu den Qualcomm typischen Hitzewallungen neigte. Lenovo hat für diesen Fall bereits mit zwei verbauten Hardware-Lüftern entgegengewirkt. Dieser soll laut eigenen Angaben einen 180,65 cm³/s großen Luftstrom erzeugen, welcher durch 32 Kühlrippen unseren Hitzkopf trotz intensiven Gaming bei geschmeidiger Temperatur halten wird. So die Theorie.

 

In Sachen Energiezufuhr ist mit einem 5.600 mAh starke Akku auch ausreichend gesorgt. Sollte ihm dennoch die Puste ausgehen, kann er mit einem 68-Watt-Netzteil besonders schnell geladen werden. Laut Lenovo nach 10 Minuten auf 40 Prozent und voll geladen nach 36 Minuten. Den echten Clou bietet das Lenovo Y90 jedoch mit seinem verbauten Speicher. Er bietet aus einer Kombination von SSD (Solid-State-Disk) und UFS-3.1 (Universal Flash Storage) eine Gesamtspeicherkapazität von 640 GB. In diesem Zusammenschluss dürfte sich das durch besonders schnelle Lese- und Schreibgeschwindigkeiten bemerkbar machen.

Das Lenovo Y700 wird das „preiswerte“ Gaming-Tablet

Das Lenovo Y700 ist ein Android-Tablet, welches sich trotz verbauten Snapdragon 870 SoC (System on a Chip) trotzdem als Gaming-Device agieren soll. Den Snapdragon 8 Gen 1 erhält wohl das später erscheinende Lenovo Y900. Das „preiswertere“ Gaming-Tablet bietet derweil ein 8,8 Zoll großes AMOLED-Display im 16:10 Format und einer Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixel. Hier soll die Bildwiederholrate 120 Hertz betragen. Natürlich sorgt ein ausgeklügeltes Soundsystem für ein immersives Audio-Erlebnis.

Lenovo Legion Y700

[Quelle: Sina Weibo | via NotebookCheck]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.