OnePlus 9 Pro mit Periskop-Kamera und kabelloser Schnellladung

Aktuell planen wir den Release des OnePlus 9 Pro für den Monat März ein. Es ist also noch ein wenig Zeit. Dennoch mehren sich langsam die Informationen zu der Serie, welche ja dieses Jahr aus drei Modellen bestehen soll. So scheint die chinesische BBK-Tochter die beliebte kabellose Ladung einfach nur bei dem OnePlus 8T ausgelassen zu haben. Denn zumindest in zwei der drei OnePlus 9-Modelle soll das kabellose Laden wieder unterstützt werden. Ebenfalls können wir mit etwas Glück im Pro-Modell eine Periskop-Kamera erwarten.

 

OnePlus 9 Pro diesmal mit Periskop-Kamera?

Schaut man sich die aktuellen Top-Modelle an, so haben sie eines gemeinsam. Eine Periskop-Kamera die aufgrund ihrer Anordnung mehrere Linsen bei der Vergrößerung deutlich bessere Ergebnisse liefert, als eine herkömmliche Telefoto-Kamera. Und obwohl der Schwester-Konzern Oppo, der in der Vergangenheit schon öfter für passendes Material gesorgt hat (Oppo Band & Oppo A53), mit dem Oppo Find X2 Pro und einer solchen 13-Megapixel-Kamera recht gute Ergebnisse erzielen konnte (zum Test), bleibt es im Hause OnePlus zu diesem Thema bis dato ruhig. Das scheint sich aber zumindest im OnePlus 9 Pro nun zu ändern. Ersten Informationen zufolge soll die Quad-Kamera mit einer 16-Megapixel-Periskop-Kamera ausgestattet sein.

Diese wird eine Blende von f/3.4 und einen 5-fachen verlustfreien optischen Zoom bieten. Das restliche Setup besteht aus einer 64-Megapixel-Hauptkamera (f/1.8), einer 48-Megapixel-Ultra-Weitwinkel-Optik (f/2.0) und einem 5-Megapixel-Tiefen-Sensor (f/2.4) für Portrait-Aufnahmen mit einem schönen Bokeh-Effekt. Gegen diese Information spricht jedoch, dass auf dem ersten Renderbild von Steve Hemmerstoffer alle Optiken der Quad-Kamera rund und nicht wie sonst üblich eine eckig ist. Allerdings räumt der Leaker selbst ein, dass er nicht das finale Material zu Gesicht bekommen hat.

OnePlus 9 Pro

Kabelloses Laden kommt wieder zurück

Weitere Details sind ein 6,78 Zoll großes AMOLED-Display mit einer maximalen Auflösung von 3.168 x 1.440 Pixel bei 525 ppi. Oben links eine Punch-Hole-Frontkamera und ein seitlich abgerundetes Panel. Der Akku wird eine Kapazität um die 4.500 mAh haben und sich mit dem Warp Charge 65 des OnePlus 8T (zum Test) entsprechend schnell Laden lassen. Jedoch ist beim OnePlus 9  und 9 Pro wieder das kabellose Laden möglich. Laut Max Jambor mit Warp Charge 45 Wireless. Also 15 Watt mehr als noch im OnePlus 8 Pro (zum Test). Und das vermutlich auch nur beim 9 Pro und mit einem speziellen Ladegerät, was meiner Meinung nach diese Technologie dann überflüssig macht. Das kabellose Laden von anderen Geräten mit dem OnePlus 9 Pro klingt dann aber wiederum sinnvoll.

Natürlich wird das OnePlus 9 und 9 Pro den schnellen Snapdragon 888 SoC (System on a Chip) an Bord haben. Beim OnePlus 9E oder OnePlus 9 Lite – wie man es zuletzt wieder genannt haben will – werden wir uns mit einem Snapdragon 865 „begnügen“ dürfen, welcher ja jetzt auch nicht zwingend zu den langsamsten gehört.

[Quelle: Voice]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares