OnePlus: Kein Qi – kein Foldable! Smart TVs sind aber in Planung

Wie wir aus vergangenen Berichten informiert sind, bockt OnePlus-CEO ein wenig, was die Unterstützung des kabellosen Ladens im OnePlus-Smartphone anbelangt. Ebenso verweigert sich Pete Lau dem faltbaren Smartphone im Augenblick gegenüber. Die kurzfristige Produktion von Smart TVs hingegen kann sich der Mitgründer durchaus vorstellen.

 

OnePlus-CEO Pete Lau war angesichts eines „Meet and Greet“ an der Universität des Europäischen Instituts für Design in Mailand, mit den Studenten ins plaudern geraten. Dabei hat der Unternehmer einen kleinen Einblick in die geplante Zukunft von OnePlus gewährt, wie GSMArena berichtet. Unter anderem kennen wir bereits hinlänglich seine Einstellung zu der kabellosen Lade-Funktion „Qi“, bei einem Smartphone wie dem OnePlus 7. Seiner Meinung nach wird dieser Standard noch nicht benötigt, solang er nicht mehr und schneller Strom liefern kann, wie es der aktuelle „Warp Charge 30„-Standard  (ehemals Dash Charge) via Kabel bietet.

Auch dem aktuellen Trend der faltbaren Smartphones, wie es aktuell Samsung mit dem Galaxy Fold und Huawei mit dem Mate X bieten, will Pete Lau im Augenblick nicht folgen. Ob seine Meinung sich ändert, wenn die innovativen Schwester-Unternehmen Oppo und Vivo mit einem solchen Konzept um die Ecke kommen, sei dahin gestellt. Doch im Augenblick scheint sich das chinesische Unternehmen auf eine komplett neue Produktgruppe den Fokus zulegen. Smart TVs.

OnePlus präsentiert demnächst Smart TVs

OnePlus arbeitet im Augenblick an einem Fernseher und/oder „intelligentes Display“, wie Lau es tituliert. Seiner Meinung nach sind Fernbedienungen ein Relikt alter Zeiten. Smart TVs benötigen eine Zeit gemäßere Bedienung. Schlagworte wie „künstliche Intelligenz“ und „Sprachsteuerung“ werden in diesem Zusammenhang genannt. Es hört sich fast so an, als entwickle OnePlus ein „Google Now“ für den TV, der aus unseren Sehgewohnheiten lernt und entsprechende Inhalte für uns automatisch bereitstellt.

Bereits auf dem MWC 2019 in Barcelona hatte Pete Lau sein Interesse an der 5G-Technologie als Gast-Redner für Qualcomm bekannt gegeben. So sieht der Mitgründer von OnePlus auch großes Potential zusammen mit dem neuen LTE-Funkstandard in der Auto-Industrie, in welche das Unternehmen allen Anschein nach ebenfalls Fuß fassen will. Dort wiederum eher mit „smarten Displays“. Generell scheint das KI-unterstützte Display das Projekt zu sein, an dem One Plus am weitesten fortgeschritten ist. Pete Lau zufolge, können wir mit ersten Ergebnissen noch dieses Jahr rechnen.

[Quelle: Tecnologia | via GSMArena]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares