Oppo-Tablet kündigt sich an

Die Covid-19-Pandemie hat mit ihrem Zwang zum Home-Office eine längst vergessene Produkt-Kategorie zu neuem Leben verholfen. Die Rede ist von Android-Tablets, welche im Grunde in der Vergangenheit verstärkt nur von Samsung gefertigt wurden. Nun scheint neben Xiaomi und Honor, welche beide bereits offiziell ihre Modelle präsentiert haben, auch in Kürze ein Oppo-Tablet anzustehen. Das zieht in 99 Prozent aller Fälle auch gleich ein OnePlus Pad nach sich.

 

Oppo-Tablet eigentlich vor OnePlus und Realme

Anfang Juli berichteten wir bereits über eine Eintragung und Genehmigung der Wortmarke „OnePlus Pad“ bei der europäischen EUIPO. Auch Vivo hatte ein paar Wochen zuvor die nahezu identische Eintragung für das Vivo Pad vorgenommen und auch von der Oppo Tochter Realme wissen wir von einem in Kürze hierzulande anstehenden Android Tablet. Doch im Grunde sind OnePlus und auch Realme von der Produktion/Innovation von Oppo abhängig. Viele Oppo-Produkte erschienen zuerst bei Oppo (siehe Oppo A94/Oppo Watch) und dann ein wenig später unter anderer Bezeichnung auch bei OnePlus. So sollte eigentlich zuerst ein Oppo-Tablet auf dem Markt erscheinen oder wie war das mit dem Huhn und dem Ei?

Realme Pad

Ähnlichkeiten zum Huawei MatePad Pro vorhanden

Wie dem auch sei, bei dem chinesischen Netzwerk Sina Weibo werden von Leaker „Digital Chat Station“ aktuell die Gerüchte wieder angeheizt, das wir in Kürze ein Oppo-Tablet zu erwarten haben. Hierbei soll es sich definitiv um ein Flaggschiff-Modell handeln, mit dem die BBK-Tochter hier seinen Tablet-Einstand geben möchte. Es ist von einem speziellen „Color OS for Pad“ die Rede, welches mit einem speziellen Dock und Widgets glänzen soll, welche für den Landscape-Betrieb optimiert wurden. Gleiches gilt für die Frontkamera, welche an der Längsseite untergebracht ist, um im Quermodus einen optimalen Video-Call zu gewährleisten. Generell soll eine optische Ähnlichkeit zu dem Huawei MatePad Pro bestehen.

Huawei MatePad Pro

 

Es wird ein Flaggschiff-Tablet

Technisch gibt es noch keine Details. Man geht aber von einer Diagonale zwischen 10 und 12,5 Zoll aus. Unter Umständen auch mehrere Modelle. Flaggschiff sollte wohl mindestens einen Snapdragon 870 oder 888 Octa-Core-Prozessor voraussetzen. Hierzu kann man sich aktuell hervorragend an Honor und sein V7 Pro und Xiaomi mit seinen drei Mi Pad 5 Modelle orientieren. Unser Xiaomi Mi Pad 5 Pro ist bereits schon in der GO2mobile Redaktion angekommen und wird am Wochenende im Video ausgepackt (sry – das MIX 4 war schneller). Beide Android-Tablets orientieren sich an ein „kantiges“ Design, welches auf der Oberseite einen Stift und an der Rückseite eine Tastatur magnetisch andocken kann.

[Quelle: Sina Weibo | via GSMArena]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.