Xiaomi 12: Was wir über das nächste Flaggschiff bereits wissen

Dürfen wir den aktuellen Gerüchten Glauben schenken, dann erscheint die Xiaomi 12 Series dieses Jahr im November, spätestens im Dezember und damit noch früher als das Xiaomi Mi 11. Genau die richtige Zeit um eine kleine Zusammenfassung zu erstellen, was wir denn bereits über die vermutlichen drei Modelle der nächsten Xiaomi-Flaggschiff-Serie wissen.

 

Das Xiaomi Mi 11 ist im vergangenen Jahr ein wenig vereinsamt bereits am 28. Dezember in China präsentiert worden. Dieses Jahr soll es laut einigen Gerüchten sogar noch früher werden. Ob hier auch nur das Xiaomi 12 sein wird, wie es nach neuer Nomenklatur heißen wird, oder auch ein Xiaomi 12 Pro und Ultra betrifft, wissen wir aktuell nicht. Angesichts der anhaltenden Chipkrise, halte ich aber eine geteilte Präsentation für wahrscheinlicher.

Sicher dürfte ein verbauter Snapdragon 895/898 Octa-Core-Prozessor sein. Ein finaler Name des mit der Modelnummer SM8450 versehenden SoCs steht noch nicht fest. Doch der in einer Strukturbreite von nur 4 Nanometer gefertigte Prozessor, dürfte trotz Krise für alle drei Modelle vorgesehen sein. Ebenso legt man auch in Sachen Arbeitsspeicher mit dem deutlich schnelleren LPDDR5X RAM nach.

Schnelles Laden wird immer wichtiger

Weiterhin wird die zuletzt bei dem Xiaomi 11T (zum Test) als HyperCharge bezeichnete 120-Watt-Ladetechnologie eine wichtige Rolle spielen. Für das Ultra-Modell soll den Kollegen von „MyDrivers“ zufolge sogar eine 200-Watt-Technologie zum Einsatz kommen. Diese wird einen 4.000 mAh starken Akku tatsächlich von 0 auf 100 Prozent in nur 8 Minuten aufladen. Zusätzlich soll das Basismodell mit einem 5.000 mAh starken Akku ausgestattet sein und trotzdem vom Design deutlich dünner werden. Es ist von sogenannten „Dual-Core-Materialien“ die Rede, dessen Verwendung die Dicke schrumpfen lässt, ohne jedoch dabei an Energie zu verlieren.

Xiaomi 12 mit 200 Megapixel und Gimbal-Kamera

Eines der größten Kaufargumente dürfte auch für Xiaomis neue Flaggschiff-Serie die verbaute Hauptkamera sein. Für das Utra-Modell mit dem Codenamen „Zeus“ gilt der jüngst vorgestellte 200 Megapixel auflösende ISOCELL HP1 Sensor von Samsung als gesichert. Für das Basis- und Pro-Modell (Codename Amor und Cupid) soll uns ein 50-Magapixel-Setup überraschen. Also Haupt-, Ultraweitwinkel- und Periskop-Kamera sollen jeweils mit 50 Megapixel-Sensoren ausgestattet sein.

Heute erreicht uns die Information vom Leaker „Digital Chat Station“ das auch Xiaomi eine Art Gimbal-Hardware in der Xiaomi 12 Series verbauen will. Vivo gehörte mit dem X51 5G (zum Test)und zuletzt im Vivo X60 Pro  zu einer der ersten Hersteller, die auf diese Art der Hardware die Kamera auf 5 Achsen stabilisiert.

Xiaomi 12 Gimbal-Kamera

Es bleibt also spannend, was uns Xiaomi da noch in diesem Jahr präsentieren wird. Und sollte an den Gerüchten des noch früheren Release etwas dran sein, dann dürften wir bereits in Kürze die ersten Xiaomi Werbemaßnahmen spüren.

[Quelle: Digital Chat Station Weibo | via Sparrowsnews]

Vivo X60 Pro im Test: Gimbal-Evolution im Preisrausch

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

1 Gedanke zu „Xiaomi 12: Was wir über das nächste Flaggschiff bereits wissen

  • 17. Oktober 2021 um 19:54
    Permalink

    Das Handy wird ein Display neben der Kamera haben, dort sind 4 icons.
    Ich glaube es wird Gallium auf dem Motherboard verwendet und der Mediatek Dimensity Chipsatz / Prozessor verwendet auf der Website stand glaub ich irgendetwas von 30% Energieeinsparung.
    Das Ladesystem wird Ultracharge mit 120 Watt haben der Akku 5000 mAh.
    Die Website war vermutlich versehentlich kurz Online leider hab ich nicht aufgepasst und Screenshots gemacht.
    Da ich im Verlauf des Browsers nichts finden konnte vermute ich jemand hat die Seite für das Mi 12 Ultra versehentlich auf die Seite vom Mi 11 Ultra geladen und das dann fix wieder rückgängig gemacht.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.