Xiaomi Launch-Event: Darf es etwas mehr sein?

Vergangene Woche fand ein wenig überraschend ein Xiaomi Launch-Event statt, den CEO Lei Jun noch im Style von Forest Gump als Jahresrede deklariert hatte. Am Ende wurde es die Präsentation von vielen neuen Produkten. Die beiden wichtigsten Kandidaten hatten wir euch mit dem Xiaomi Mix Fold 2 und dem Redmi K50 Xtreme Smartphones bereits vorgestellt. Doch es gab noch vieles mehr zu entdecken. Über ein 12,4 Zoll großes Tablet, eine Smartwatch mit Pro-Status, neue In-Ear-Kopfhörer und einem humanoiden Roboter mit dem Namen CyberOne ließ man den Event sprichwörtlich eskalieren.

 

Xiaomi Launch-Event: Wenn es wieder etwas länger dauert

Kleine Brötchen backt Xiaomi-Founder und aktueller CEO Lei Jun schon lang nicht mehr. Und obwohl man bei der stetig anwachsenden Produktpalette meinen sollte schon längst die Weltherrschaft an sich gerissen zu haben, sieht es zumindest auf dem Smartphone-Markt eher gegenteilig aus. Doch das scheint den Konzern nicht dazu zu animieren vielleicht mal auf das Bremspedal der neuen Elektro-Automobile zu treten. Nein – eine angekündigte Jahresrede mutiert zu einem Xiaomi Launch Event im ganz großen Stil. Das Xiaomi Mix Fold 2 als direkte Antwort zu Samsung seinen Galaxy Z Fold4 hatten wir euch bereits vorgestellt. Gleiches gilt für das Redmi K50 Ultra (oder wie man es immer in China nennen mag), welches im Oktober zu uns als Xiaomi 12T Pro kommen wird.

Xiaomi Tab Pro 5 Pro 12.4

Xiaomi Pad 5 Pro 12.4

Übrig bleiben noch ein 12,4 Zoll großes Xiaomi Pad 5 Pro, eine Xiaomi Watch S1 Pro, die Buds 4 Pro und einen Humanoid namens CyberOne, der sich in einem Werbevideo ständig auf Maul packt. Fangen wir mit dem Tablet an, wo vermutlich jeder erwartet hätte, dass es sich hier bereits um ein Xiaomi Pad 6 Pro handelt. Ist aber nicht so. Stattdessen schenkt man dem Namen – den es ja schon gibt – noch das 12.4 für die Display-Diagonale hinterher. Das LCD-Panel löst mit 2.560 x 1.600 Pixel (WQHD+) auf, ist bis zu 500 Nits hell und bietet eine Bildwiederholrate von 120 Hertz.

An Bord der Snapdragon 870 SoC (System on a Chip), der auch in dem von uns getesteten Xiaomi Pad die LTE-5G-Geschwindigkeit verliehen hat und noch heute im Einsatz ist. Größeres Tablet gleich größerer Akku. Nämlich satte 10.000 mAh welcher ebenfalls mit 67-Watt-HyperCharge befüllt werden kann. Während die 20-Megapixel Frontkamera gerade noch so durch geht, stellt die 50-Megapixel-Triplekamera schon eine Zäsur dar. Wenngleich die beiden Zusatzoptiken nur mit jeweils schmalen 2 Megapixel daher kommen. Preise tendieren in den Farben Schwarz, Silber und Grün für 6/128 GB bei umgerechnete 400 Euro, 8/256 GB bei 475 und das „volle Hütte“-Paket mit 12/512 GB bei 575 Euro.

Xiaomi Buds 4 Pro

Xiaomi Buds 4 Pro

Die Xiaomi Buds 4 Pro wirken trotz dem schwarzen oder goldenen Finish ein wenig an die Apple AirPods Pro. Vielleicht ganz bewusst. Sie besitzen ein aktive Geräuschunterdrückung (ANC) das euch die akustische Umgebung um 48 dB aus dem Ohr halten soll. Xiaomi verspricht dank 11-mm-Treiber einen kabellosen Hi-Res-Klang. Was immer das bedeutet, es ist inklusive einer IP54-Zertifizierung und einem neun Stunden langen Musikgenuss 140 Euro wert.

Xiaomi Watch S1 Pro

Xiaomi Watch S1 Pro

Es hatte sich schon langfristig angekündigt, das Xiaomi eine weitere und noch einmal optimierte Smartwatch vorbereitet. Am auffälligsten dürfte wohl die auf Null 200 stehende Krone sein, welche der Xiaomi Watch S1 Pro neben einem weiteren Hardwarebutton zur Verfügung steht. Das 46 Millimeter große Edelstahl-Gehäuse gibt es poliert oder in Schwarz lackiert. Darin befindet sich ein 1,47 Zoll großes AMOLED-Display mit einer Auflösung von 480 x 480 Pixel.

Leider verbaut Xiaomi nicht wie die Konkurrenz Oppo den nagelneuen Snapdragon W5 Gen 1 Wearable-Prozessor. Vielmehr handelt es sich um einen unbekannten und im 12-Nanometer-Prozess gefertigten Chip. In Kombination mit einem 500 mAh starken Akku garantiert Xiaomi bis zu 15 Tage Laufzeit. Leider auch kein Google Wear OS 3.x und somit in starker Abhängigkeit was sich an Apps installieren lässt. Xiaomi behauptet aber den Zugang zu Drittanbieter-Anwendungen zu gewähren. Kunststück wo man in China keinen Google Play Store anbietet. Der Preis der bis zu 5 ATM Wasser geschützten Xiaomi Watch S1 Pro beträgt wahlweise mit braunem Lederband oder einem schwarzen Viton-Armband umgerechnet 215 Euro.

Xiaomi CyberOne – wenn Roboter Laufen lernen

Xiaomi CyberOne

Ja und ganz im Style eines Steve Jobs hatte auch Lei Jun noch am Ende des Xiaomi Launch-Event ein „Next big thing“. Den wie der Kollege Jan Kluczniok so nett titulierte „Roboter-Tollpatsch“. Wie Jan auf den Namen für das Wunder der modernen Technik kam? Nun – in einem Werbevideo rund um den Xiaomi CyberOne wie er dann doch genannt werden möchte, lern der humanoide Roboter das Laufen und packt sich dabei mehr als einmal aufs Maul. Ein Wunder dass der Glaskopf dem Aufprall die vielen Male stand hielt.

Der 177 Zentimeter große und 52 Kilogramm schwere CyberOne kommt also strunzdumm auf die Welt. Seine KI soll von seinen Mitmenschen lernen. Dazu stehen bis zu 85 Arten von Umgebungsgeräuschen und 45 Klassifikationen menschlicher Emotionen zur Speicherung bereit. CyberOne erreicht ein Spitzendrehmoment von bis zu 300 Newtonmeter, hat eine Armspannweite von 168 Zentimetern und kann pro Hand circa 1,5 Kilogramm Gewicht halten. Die Finger gibt es wohl erst im CyberTwo. Zumindest haben sie nun einen dummen geschaffen, der CyberDog regelmäßig Gassi führen kann. Das sieht Xiaomi-CEO Lei Jun anders.

„Wir glauben, dass intelligente Roboter in Zukunft definitiv ein Teil des Lebens der Menschen sein werden“, so der Chef des Hauses.

[Quelle: Pressemitteilung]

Xiaomi Pad 5 Pro 5G: Mein erster Eindruck samt Stift und Tastatur

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.