Xiaomi Mi 9: Steht Xiaomi vor einem Problem?

Selbstsicher vergleicht sich Xiaomi mit dem Mi 9 und dem gerade präsentierten Huawei P30 in der Öffentlichkeit. Doch hinter der Bühne sieht es alles andere als optimistisch aus. Denn das Flaggschiff gibt es nach wie vor hierzulande nicht zu kaufen. Im Gegenteil – erste Händler streichen das Smartphone schon wieder.

 

Das Xiaomi Mi 9 ist ebenso wie das Pocophone F1 ein echter Meilenstein. Snapdragon 855 Octa-Core-Prozessor, 6 GB RAM und 64 oder 128 GB interner Programmspeicher. Das alles zu einem Preis ab 449 Euro. Mit derartigen Fakten stellt das Unternehmen gerade Huawei öffentlich bloß und vergleicht sich mit dem Huawei P30. Keine Frage – das Xiaomi Mi 9 bietet aktuell zu dem Preis die beste Hardware. Doch wer das Smartphone hierzulande kaufen will schaut in die Röhre.

Wir vergleichen seit der offiziellen Präsentation auf dem Mobile World Congress 2019 drei Händler, die Xiaomi Smartphones auch in Deutschland verkaufen. Alternate, Saturn und Media Markt. Alle drei haben das Mi 9 in beiden Speicherkonfigurationen zu einem Preis von 449 und 499 Euro in den Farben Lavender Violet, Ocean Blue und Piano Black im Sortiment. Die Lieferzeit änderte sich jedoch permanent.

Während es Anfangs sich um 5 Werktage handelte, änderte sich die Verfügbarkeit auf Mitte März, 7-9 Werktage, Ende März oder Anfang April. Für knapp 3 Tage waren es sogar schon 12 Wochen! Stand heute stehen wir bei 9 bis 10 Werktage Lieferzeit. Das jedoch um die hälfte dezimiert. Beide Elektronik-Märkte der Metro Group führen nur noch das schwarze Modell mit 64 und 128 GB Speicher sowie das blaue Xiaomi Mi 9 mit 64 GB. Oder ihr findet bei Amazon unseriöse Angebote*, wo das Xiaomi-Flaggschiff gleich 100 Euro mehr kostet. Was ist da los?

Alternate:

Saturn:

Media Markt:

Unsere Vermutung zu dem Xiaomi Mi 9 und der Verfügbarkeit

Wir können nur 1 und 1 zusammenzählen, da Xiaomi China nicht auf unsere Anfragen reagiert und das Unternehmen nach wie vor nicht in Deutschland vertreten ist. Beobachten wir die Schlagzeilen rund um Xiaomi, sehen wir das unter anderem die Produktion des Xiaomi Mi 9 SE und der transparenten Explorer Edition eingestellt wurde. Kunden in China haben ein Mi 9 erhalten bei dem komplett das LED-Blitzlicht fehlte. Auch wies die Rückseite keine Öffnung für eine zusätzliche Beleuchtung bei der Fotografie auf.

Xiaomi haut aktuell ein Smartphone nach dem anderen raus. Sei es unter der Flagge von Black Shark, Poco, Redmi oder eigenem Brand. Von dem in Kürze zu erwartenden Xiaomi Mi Fold will ich noch gar nicht reden. Meiner Meinung nach mutet sich das Unternehmen gerade ein wenig zu viel zu. Huawei – das Unternehmen welches man hier gerade bloß stellen will, hat dafür einige Jahre gebraucht um da zu sein, wo sie jetzt sind.

Ein zuverlässiger Partner, der weltweit operiert. Wenn Huawei sagt die P30 Modelle sind ab sofort vorzubestellen und werden am 5. April ausgeliefert, dann weiß ich das es so sein wird. Bei Xiaomi bin ich mir im Augenblick nicht zu sicher ob sich der günstige Preis unter den Umständen am Ende rentiert.

Wie seht ihr die aktuelle Situation? Wartet ihr auch auf das Mi 9? Greift ihr auf den Bestand von Spanien zurück? Schreibt uns eure Meinung in die Kommentare.

*Hinweis: Der Artikel beinhaltet Affiliate-Links zu Händlern. Bei einem Kauf eines Geräts über einen solchen Link unterstützt ihr GO2mobile. Für euch entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten.

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares