Xiaomi Pad 5 ohne Pro und ohne 5G für Europa?

Am 15. September hat Xiaomi zu einem globalen Event geladen, über dessen zu präsentierenden Produkten das chinesische Unternehmen Stillschweigen bewahrt. Wir gehen von einem Xiaomi 11T und 11T Pro, sowie einem Xiaomi Pad 5 Pro Tablet aus. Oder besser gesagt „gingen“. Denn erste Händler haben eines der neuen Xiaomi-Tablets bereits gelistet. Und soviel sei verraten: Das Pro oder 5G-Modell sind nicht dabei.

 

In China ist das Xiaomi Pad 5 mit Pro und 5G erhältlich

Xiaomi hatte uns unlängst daran teilhaben lassen, dass man mit dem Xiaomi MIX 4 ein neues Flaggschiff-Smartphone mit einer unsichtbaren Under-Display-Camera am Start hat (zum Unboxing Video). Doch für viele war die eigentliche Sensation vermutlich das Comeback des Android-Tablets. Nach 3 Jahren Abstinenz präsentierte man vorab im Heimatland China das Xiaomi Pad 5 und Pad 5 Pro in der WLAN- und 5G-Variante. Eine entsprechende Zertifizierung wollte uns Glauben machen, dass die Tablets auch deutsche Verkaufsregale erreichen werden. Denn bislang ist die einzige Bezugsquelle hierzulande unser langjähriger Kooperationspartner TradingShenzhen*.

Xiaomi Pad 5 Pro und das MIX 4

Nur das Pro-Modell mit LTE-5G ist richtig phatt

Das wird sich vermutlich ab dem 15. September ändern. Denn zu diesem Termin hat das chinesische Unternehmen zu einem globalen Event geladen, welcher ganz nebenbei bemerkt auch wieder im Reallife stattfindet wird. Wir werden natürlich von dem Berliner Event vor Ort berichten. Und erwartet wird das nach neuer Nomenklatur bezeichnete Xiaomi 11T und 11T Pro (ohne „Mi“). Und wie der russische Online-Händler „NSV“ nun bestätigt, auch das Xiaomi Pad 5 (auch ohne „Mi“). Denn genau jenes Android-Tablet bietet der werte Kollege außerhalb China ab 1.199 Rubel in den Farben Schwarz und Weiß regulär zur Vorbestellung an. Umgerechnet wären das in etwa 400 Euro.

Was fällt auf? Es fehlt zum einen die vom chinesischen Event bekannte weitere Konfiguration mit 256 GB internen Programmspeicher und für andere vielleicht noch viel wichtiger, die Pro-Varianten. Denn nur diese haben anstelle des Snapdragon 860, den schnelleren Snapdragon 870 Octa-Core-Prozessor an Bord. Nicht nur das: Nur das Pro-Modell gibt es auch in einer LTE-5G-Version, welche anstelle der 13-Megapixel-Single-Kamera des Basis-Modells, eine 50- und 5-Megapixel-Dual-Kamera bietet (das Pro WLAN mit 13/5 MP-Kamera).

Werden wir erneut benachteiligt?

Nun stellt sich also die berechtigte Frage: ist der in Weißrussland ansässige Händler nun der Vorbote für Europa? Wird es tragischerweise diese beiden hochwertigeren Xiaomi-Tablets hierzulande erst einmal nicht geben? Das wäre vermutlich für viele Xiaomi-Fans schwer nachvollziehbar. Sind wir doch schon beim Xiaomi Mi Fold und aktuell auch bei dem MIX 4 benachteiligt worden. Auch das Mi 11 Ultra hat man uns gerade einmal nur 14 Tage zum Kauf angeboten.

Wir haben in der GO2mobile-Redaktion aktuell das Pro-WLAN Modell, erwarten jedoch für die kommende Woche noch das 5G-Modell samt Stift und magnetischer Tastatur.

[Quelle: NSV Shop | via NotebookCheck]
*Hinweis: Der Artikel beinhaltet Affiliate-Links zu Händlern. Bei einem Kauf eines Geräts über einen solchen Link unterstützt ihr GO2mobile. Für euch entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten.

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.