Das LG G6 Mini kommt als LG Q6 auf den Markt

Es gehört fast schon zur Tradition des südkoreanischen Herstellers LG, dass die Android-Smartphones einem starken Preisverfall unterlegen sind. So auch bei dem aktuellen Top-Modell welches aktuell unter 470 Euro, anstelle des UVP von 749 zu bekommen ist. Völlig unverdient. Das FullVision Display und die Dual-Kamera werden in allen Tests gelobt. Nun wird LG in Kürze das LG G6 Mini auf den Markt bringen, allerdings unter einen anderen Namen: LG Q6.

Das zumindest behauptet einer der bekanntesten Whistleblower auf dem Gebiet der Smartphone-Leaks, Evan Blass über den Kurznachrichtendienst Twitter. Darin heißt es dass das Smartphone mit der Modellnummer LG-M700 unter dem Namen LG Q6 auf dem Markt erscheinen wird und im Prinzip nichts anderes als eine kleinere Version des LG G6.

Wie sein großer Bruder, soll es über ein nahezu ganz flächiges FullVision Display verfügen. Nur mit 5,4 Zoll deutlich kleiner als die 5,7 Zoll des G6. Damit könnte LG durchaus punkten, da der Markt ein “kleines” Edge-to-Edge Smartphones noch nicht bietet. Stimmen die Angaben von Evan Blass, so dürfte sich der Konzern den Vorteil wieder durch das Weglassen der Dual-Kamera vernichten. Denn allen Anschein verbauen die Südkoreaner in das LG Q6 eine 13-Megapixel-Single-Kamera.

LG G6 Mini bzw. LG Q6 Präsentation

Da das LG Q6 bereits unter der Modellbezeichnung LG-M700H and LG-M700F bei der US-amerikanischen FCC (Database of U.S. Certification Agency Federal Communications Commission) aufgetaucht ist, dürften wir das “LG G6 Mini” noch in diesem Jahr in den Verkaufsregalen zu sehen bekommen. Die IFA 2107 in Berlin, welche dieses Jahr vom 1. September bis zum 6. September stattfindet, dürfte der angemessene Zeitpunkt für eine offizielle Präsentation sein. Bleibt nur zu hoffen, dass das Unternehmen nicht zu sehr an den restlichen technischen Daten einsparen wird. Der Arbeitsspeicher soll zumindest anstelle der 4 GB schon auf 3 GB entschlackt worden sein.

[Quelle: Evan Blass]

Beitrag teilen:

Kathrin Teichert

Nach der erfolgreichen Beendigung meines Abiturs habe ich mir eine Auszeit vom Lernen gegönnt und bin seitdem in der glücklichen Situation meinem Hobby nachzugehen: dem Reisen. Als freie Bloggerin schreibe ich hauptsächlich für Reiseportale und bin so "beruflich" bedingt mit der mobilen Technik in Kontakt getreten. Ich nutze ein iPhone 7 und ein MacBook Air, sowie ein HTC 10 in einer Dual-SIM-Ausführung, für den schnellen Wechsel der SIM-Karten im Ausland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares