Sony Xperia 1 IV: Das Gerüchte-Update!

Das Sony Xperia 1 IV wird uns am 11. Mai vermutlich gemeinsam mit dem Xperia 10 IV und Xperia 5 IV offiziell vorgestellt. Exakt dem Tag, an dem uns auch Mountain View das Google Pixel 6a und die Pixel Watch präsentiert. Der eine traditionell am frühen Morgen, der andere am Abend. Zu dem Sony Flaggschiff sind im Laufe der vergangenen Woche wieder einige Gerüchte aufgetaucht, welche wir heute einmal zusammenfassen wollen.

 

Wird das Sony Xperia 1 IV auch wieder „zu teuer“?

Sony Xperia 1 IV

Sony hat sich als einer der wenigen Hersteller von den allgemeinen Trends ziemlich lang enthalten können. Doch Dinge wie eine Audio-Klinkenbuchse oder eine Frontkamera außerhalb des Displays waren nie der Grund für den ausbleibenden Erfolg. Meiner Einschätzung nach lag und liegt es an den Preisen. Wer blättert schon 2.500 US-Dollar für ein Android-Smartphone auf den Tisch des Hauses? Das Preisgefüge wurden durch die vielen chinesischen Marken regelrecht zerstört. Interessanterweise ziehen diese nun auch wieder die Preisschraube an, wie man bei Xiaomi und Oppo in der Flaggschiffklasse wunderbar sehen kann.

Am 11. Mai um 9:00 Uhr morgens deutscher Zeit möchte uns der japanische Konzern das Sony Xperia 1 IV als sein diesjähriges Premium-Smartphone vorstellen, wie man uns in einem entsprechenden Video-Teaser bereits mitteilte. Doch leider hat sich das Unternehmen wohl eine recht schlechte Eigenschaft von den Mitbewerbern abgeschaut. Man will das Ladegerät nicht länger mitliefern.

Kein Netzteil mehr in der Verpackung

Bei dem angesprochenen Mitbewerber Xiaomi ging diese Idee mächtig nach hinten los. Allerdings gibt es aus China stetige Erfolge bei der Ladetechnologie zu verzeichnen. OnePlus beispielsweise lädt aktuell im OnePlus 10R mit 150 Watt SUPERVOOC Charge. Sony hingegen wird laut 3C-Zertifizierung gerade einmal von 30 auf 33 Watt erhöhen. Da kann der Kunde unter Umständen aus Gründen des Umweltschutzes durchaus auf das Netzteil verzichten. Wenngleich Apple laut einem Bericht der Daily Mail sechs Milliarden Euro durch das fehlende Zubehör und der kleineren Verpackung eingespart haben soll. Da sagt die  Präfektur Tokio für das Sony Xperia 1 IV nicht nein.

Sony Xperia 1 IV Tasten

Keine dedizierte Google-Assistant-Taste

Weiterhin soll in der vergangenen Woche nach frühzeitigen CAD-Renderbildern, erstmalig ein Foto des Nachfolgers des Xperia 1 III (Mark 3 gesprochen) im sozialen Netzwerk Sina Weibo aufgetaucht sein. Allen Anschein hat man sich der Subventionierung von Google entsagt. Denn der dedizierte Google-Assistant-Button fehlt (siehe Vergleichsfotos oben). Die zusätzliche Kamerataste zum auslösen eines Fotos ist jedoch zu erkennen. Direkt unter dem Power- und Standby-Button inklusive unter dem seitlichen Fingerabdrucksensor. In sofern auch eine Bestätigung des Bildes von einem Silikon-Case bei AliExpress.

Eine weitere Erkenntnis der vergangenen Woche ist, dass Sony allen Anschein nach nicht nur der Hauptkamera ein Update verpasst hat. Es heißt auch die Frontkamera wird ein Upgrade erhalten. Und ich rede jetzt nicht von der Position, diese bleibt wohl auch im Sony Xperia 1 IV außerhalb des 6,5 Zoll großem E5-AMOLED-Display von Samsung (3.840 x 1.644 Pixel). Nein vielmehr wird man den 8 Megapixel auflösenden S5K4H7-Bildsensor von Samsung (f/2.0) gegen eine unbekannte 12-Megapixel-Kamera austauschen. Ob man an dem Objektiv mit einer äquivalente Brennweite von 24 Millimeter und eine Blende von f/2.0 festhält ist ebenfalls vakant. Zumindest sollte man der Frontkamera diesmal einen Autofokus spendieren. Wir werden sehen. Bis zum 11. Mai ist es ja nicht mehr so lang.

Sony Xperia 1 IV

[Quelle: Sina Weibo]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.