Xiaomi Mi Mix 4: Erste Leuchtreklame mit Smartphone gesichtet

Neben Samsung und Honor wird auch Xiaomi kommende Woche einige neue Android-Produkte präsentieren. Neben einer Mi Pad 5- und einer Mi 11T-Serie, werden viele den Fokus auf das Xiaomi Mi Mix 4 richten, welches uns gleich mehrere Jahre hat warten lassen. Kameratechnisch sind vermutlich die größten Innovationen zu erwarten. Und obwohl das Flaggschiff-Smartphone erst für Dienstag kommende Woche erwartet wird, gibt es in China schon erste Leuchtreklame, welches Das Smartphone in seiner vollen Pracht zeigt.

 

Kommende Woche gleich drei große Launch-Events

Die kommende Woche wird für uns definitiv spannend, da gleich drei große Smartphone-Hersteller eine Reihe an neuen Smartphones, Foldables und Tablets vorstellen werden. Neben Honor, die nun von Huawei losgelöst erstmalig auch international ein Smartphone mit Google Mobile Services präsentieren werden, wird auch Samsung mit neuen Galaxy Z Foldables glänzen. Und last but not least, hat sich auch bei unserem Raketenaufsteiger und neuer weltweiter Nummer Zwei Xiaomi einiges angestaut, was es gilt der Öffentlichkeit vorzustellen. Wenn der Konzern noch im kommende Monat auch hierzulande seine Mi 11T-Serie in den Handel bringen möchte, sollte diese auch im Heimatland schnellstens offiziell gemacht werden. Bislang – still ruht der See.

Xiaomi Mi Pad 5 Pro mit 48-MP-Dual-Kamera

Deutlich mehr Werbung gibt es da zum einen für die neue Xiaomi Mi Pad 5-Serie, welche bereits für den 10. August beworben wird, ebenso wie für das Xiaomi Mi Mix 4, dass nun schon auf einer Leuchtreklame in einer chinesischen Mall gesichtet wurde. Ein Android-Tablet und ein Smartphone, dessen Vorgänger schon einige Jahre alt sind. Von der Mi Pad 5-Serie weiß man inzwischen, dass sie mit einem 10,9 Zoll großem IPS-Display ausgestattet sein wird und aus einem Mi Pad 5, Mi Pad 5 Lite und einem Mi Pad 5 Pro bestehen soll. Als Prozessor erwarten wir sowohl einen Snapdragon 860 als auch den Snapdragon 870 Octa-Core-Prozessor. Seitlicher Fingerabdrucksensor, Stiftbedienung (laut FCC Smart Pen) und eine 48-Megapixel Dual-Kamera auf der Rückseite sind ebenfalls geleakte Merkmale des Android-Tablet-Trios.

Xiaomi Mi Pad 5 mit Smart Pen

Xiaomi Mi Mix 4 wird das Flaggschiff der Superlativen

Für manch einen deutlich spannender dürfte aber das Xiaomi Mi Mix 4 werden. Ein Flaggschiff, welches nicht nur durch den Gründer und CEO Lei Jung persönlich schon mehrfach für den 10. August angekündigt wurde, sondern ebenfalls heftig beworben wird. Die erwähnte Leuchtreklame (siehe Titelbild) ist vermutlich die Spitze des Eisberges, welche uns für jeden erkennbar die rückseitige Hauptkamera oben links zeigt. Diese scheint mindestens mit einer großen 108-Megapixel-Hauptkamera, sowie einem Ultraweitwinkel- und einem Periskop-Objektiv ausgestattet zu sein. Beide angeblich mit einer Auflösung von jeweils 48 Megapixel.

Xiaomi Mi Mix 4

Doch damit der Superlativen kein Ende, soll der neueste und schnellste Qualcomm-Prozessor, mit dem Snapdragon 888 Plus, gemeinsam mit soliden 12 GB Arbeitsspeicher verbaut sein. Auch einen Blick auf das flexible (warum auch immer) OLED-Display durften wir Dank eines Videos bereits wagen. Dieses enttarnte die erste unsichtbare Under-Display-Camera (UDC) von Xiaomi. Fehlen darf auch nicht die schnelle kabelgebundene 120 Watt-Aufladung des 4.500 mAh starken Akku im „Dual cell Design“ mit GaN-Technologie (Galliumnitrid) aus dem Xiaomi Mi 10 Ultra (zum Test). Ebenfalls schon beworben wurde die von Apple aktiv vermarktete Ultra-Breitband-Technologie (UWB) zur Echtzeit-Lokalisierung im Nahbereich.

Preis und Verfügbarkeit

Neben den Preisen, wird wohl für uns die spannendste Frage bleiben, welche dieser Xiaomi-Produkte denn unsere Verkaufsregale erreichen werden. Während beispielsweise das Xiaomi Mi Mix Fold es bis heute nicht zu uns geschafft hat, wurde das Mi 11 Ultra mit zweitem Display auch nur sehr kurzweilig in Deutschland vertrieben.

[Quelle: Sina Weibo | via GSMArena]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.