OnePlus Ace: Oppo-Tochter mit neuer Smartphone-Serie?

Aktuellen Gerüchten zufolge soll die jüngste Oppo-Tochter an einem OnePlus Ace basteln. Eine recht geschichtsträchtige „Serie“, welche bereits 2019 beim Oppo Reno Ace und sogar 2011 im  Samsung Galaxy Ace Verwendung fand. Doch der Aufwand sollte sich gering halten, denn es heißt es wäre nur ein umgelabeltes Realme GT Neo 3. Aber hat man das nicht auch schon vom OnePlus 10R gesagt?

 

Wird das Realme GT 3 Neo ein OnePlus 10R oder OnePlus Ace?

Erst gestern haben wir über die erfreuliche Möglichkeit berichtet, das OnePlus in Kürze ein Foldable auf den deutschen Markt bringen könnte, das im Grunde das globale Oppo Find N wäre. Ein Smartphone, welches ich nebenbei erwähnt nach unserem ausführlichen Test nur schweren Herzens an die nächste Redaktion schicken musste. Derartiges Gebaren ist uns innerhalb der BBK-Gang nicht neu. Auch dem OnePlus Nord CE 2 Lite sagt man nach, dass es von einem Realme 9 Pro abstammen soll. Und das geplante OnePlus 10R soll ein Realme GT Neo 3 sein. Aber Moment mal: unser heutiger Kandidat, das OnePlus Ace soll doch auch ein umgelabeltes Realme GT Neo 3 sein. Das ist ja bislang nur in China veröffentlicht, hat sich aber bereits für diesen Monat angekündigt.

Den Ball ins rollen gebracht hat kein Geringerer als der Chief Operating Officer Lin Fenshuo der den Namen OnePlus Ace zum ersten Mal auf seinem Profil ins Spiel gebracht hat. Das wäre nach der Nord-Serie eine weitere Produktgruppe im OnePlus-Portfolio. Wenn da mal nicht die „Flaggschiff“-Serie wie das aktuelle OnePlus 10 Pro – dessen Kauf wir by the way nicht empfehlen können – drunter leiden wird. Der Tippgeber „WHYLAB“ ist es, der mit einem Bild (Titelbild) und ersten technischen Daten den Hinweis auf die Überschneidungen zu dem Realme GT Neo 3 aufdeckt.

COO thematisiert ein OnePlus Ace

Erste Specs weisen eine direkte Kopie auf

Das angebliche OnePlus Ace besitzt ebenfalls ein 6,7 Zoll großes AMOLED-Display mit einer Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixel bei einer Bildwiederholrate von bis zu 120 Hertz. Auch ist oben mittig eine Frontkamera im Panel (Punch Hole) untergebracht. Bei OnePlus in der Regel oben links. Zu den auffälligsten Merkmalen zählt zum einen der verbaute MediaTek Dimensity 8100 Octa-Core-Prozessor mit bis zu 12 GB RAM und der 4.500 mAh starke Akku, welcher mit dem nagelneuen 150 Watt „SuperVOOC“ geladen werden soll.

OnePlus SuperVOOC

Vielleicht auch nur ein entweder oder

Zwar haben wir die rückseitige Triple-Kamera noch nicht visuell dargestellt, wird aber Sensoren technisch auf dem identischen Level bestätigt. Gemeint ist der 50 Megapixel auflösende IMX766 Imagesensor von Sony. Nun stellt sich am Ende die Frage, ob die bei der 3C-Behörde aufgetauchte Modellnummer PGKM10 nun tatsächlich ein OnePlus Ace ist oder es doch bei dem OnePlus 10R bleibt.

Solltet ihr noch den Überblick behalten haben, dann schreibt doch gern eure Meinung in die Kommentare.

[Quelle: WHYLAB | via GizmoChina ]

Realme GT Neo 2 im Kurztest: Mittelklasse mit Flaggschiff-Genen

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.