Xiaomi Mi 11: China-Flaggschiff bricht alle Rekorde!

Mal ehrlich: Hatte irgendwer eine andere Meldung erwartet, als dass das Xiaomi Mi 11 exakt zum Start des neuen Jahres alle Verkaufsrekorde bricht? Denn genau diese Meldung verbreitete nun das Unternehmen über die sozialen Medien. Dabei wurde jedoch keine Stückzahl bekanntgegeben, sondern vielmehr der Umsatz, den das Unternehmen in den ersten 5 Minuten im Jahr 2021 getätigt hat.

Verkaufsschlager Xiaomi Mi 11

Zugegeben, diese Meldung birgt keine große Überraschung in sich und wurde vermutlich von der Xiaomi Marketing-Abteilung bereits im alten Jahr schon so vorbereitet. Xiaomi hat zum Verkaufsstart mit dem Anfang der Woche präsentierten Xiaomi Mi 11 alle Rekorde gebrochen, so heißt es. Man habe in den ersten 5 Minuten Ware im Wert von 1,5 Milliarden Yuan verkauft, was umgerechnet in etwa 190 Millionen Euro ausmacht. Im vergangenen Jahr hatte man zum Verkaufsstart der Xiaomi Mi 10 Serie eine ähnliche Schlagzeile parat. Da ging die Stoppuhr nur eine Minute lang und verzeichnete einen Umsatz von 200 Millionen Yuan – also 25 Millionen Euro.

Genauso teuer wie letztes Jahr!

Soviel Euphorie verwundert dann angesichts des identischen Preises aus dem Vorjahr – der ja bekanntlich von allen als zu teuer empfunden wurde. Nun muss man aber auch zwei Dinge berücksichtigen. Den 1.000 Euro-Knaller hat Xiaomi mit dem Pro-Modell noch gar nicht gezündet. Generell wurde in Europa noch gar nichts bekanntgegeben. Denn in China ist das Smartphone mit einem umgerechneten Startpreis von knapp 500 Euro alles andere als teuer. Den unverschämten Aufpreis gibt es erst an der europäischen Grenze. Im Fall des Mi 10 waren das dann mal satte 300 Euro – also 799 Euro für das kleinste Modell. Fraglich ob diese Preispolitik auch dieses Jahr aufrecht erhalten wird.

TradingShenzhen verkauft ab 4. Januar an euch!

Weiterhin muss man fairerweise konsternieren, dass das Xiaomi Mi 11 in der Basis-Version recht potent ausgestattet ist. Luft nach oben zur Pro- und Ultra-Klasse gibt es nur auf Seiten der Kamera und einem 120-Watt-Netzteil. Apropos Netzteil. Das ist ja im Fall des Xiaomi Mi 11 auch nur für „Early Birds“ kostenlos „dabei“.

Xiaomi Mi 11

Wollt ihr auch schon so früh mit von der Partie sein? Dann folgt hier unsere Empfehlung an unseren langjährigen Kooperationspartner TradingShenzhen! Der verkauft nämlich mit einem in Deutschland sitzenden Ansprechpartner alle drei Speicherversionen bereits ab dem 4. Januar an euch. Und das Beste: das LTE-Band 20 ist auch schon an Bord. Das EU-ROM folgt aber vermutlich ein paar Wochen später. Aber keine Sorge, eure Mandarin-Kenntnisse sind nicht gefragt. Die Englische Sprache steht ebenfalls zur Auswahl.

[Quelle: Sina Weibo | via Playfuldroid]
*Hinweis: Der Artikel beinhaltet Affiliate-Links zu Händlern. Bei einem Kauf eines Geräts über einen solchen Link unterstützt ihr GO2mobile. Für euch entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten.

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.